Kaukasischer Owtscharka | Tornjak


Kaukasischer Owtscharka – Es gibt Hunde und es gibt „Kaukasen“ bzw. HSH (Herdenschutzhunde)!
Vor ca. 20 Jahren habe ich in einer Zeitschrift eine kleine Charakterbeschreibung und ein Bild von einem Kaukasischen Owtscharka gelesen/gesehen. Sofort wusste ich dass ich meine Rasse gefunden habe.
Denn, ja – so seltsam es klingt – aber die Charakterbeschreibung passt auch auf mich. Da ich schon immer große Hunde hatte und habe, die mir immer wieder doch zu klein waren, war die Entscheidung für einen Kaukasen genau das Richtige.

Nun ging die Suche nach einem Züchter los und zum Glück genau in der Zeit als in Nürnberg die CACIB war. Also nichts wie hin. Und wir wurden fündig. In diesem Moment hat sich auch mein Mann in diese Rasse verliebt. Aber es dauerte noch mal gut 2 – 3 Jahre bis unser erster Kaukase zu uns kam, eine Hündin namens „Alina“ (vom Germanenpfad). Nicht mal 2 Jahre darauf die zweite Hündin (nun wollte ich diese tolle Rasse züchten) „Czajka“ (Chessy vom Germanenpfad) die dann auch alle Erwartungen bei weitem übertraf.
Über 50x bekam sie V1, zig x das BOB, wurde zuchttauglich geschrieben und im Jahr 1997 bekam sie ihren ersten Wurf, aus dem wir uns einen Rüden behielten: „Anczaj“ (von der Hersbrucker Alb).
Leider musste ich feststellen wie überaus schwierig es war vernünftige/hundeerfahrene Menschen zu finden die bereit waren ein wenig umzudenken. Daraufhin stellte ich die Zucht, schweren Herzens, wieder ein.
Ein Kaukase wird sich nicht demütig unterwerfen, oder alles tun damit er dem Menschen gefällt, nein, seine Zuneigung und seinen Respekt muss man sich erarbeiten und verdienen. Aber wenn das geschafft ist, hat man einen Partner Hund der in seinem Territorium absolut unbestechlich wacht und auch verteidigt.
In fremder Umgebung hat man aber einen Begleiter der von freundlich bis ignorant alles zeigen kann. Und das kann nicht jeder tolerieren.

Im Moment haben wir „nur“ 9 Hunde (Tendenz steigend), mit denen ich spazieren gehe (mit allen zur gleichen Zeit und ohne Leine! wenn möglich!!)

Aber – jeder der Fragen hat, ob Kaukase im speziellen oder HSH im allgemeinen kann mich gerne kontaktieren, ich werde die Fragen gerne, ausführlich und individuell beantworten. Und,- falls Sie in der Nähe wohnen auch mit Tat zur Seite stehen!!!
Manchmal kommt es dann anders als gedacht: im August 2014 kam ein Tornjak – Mädchen zu uns –Naju (Beroe Assertor Unicus) — auch ein HSH! — auf Ausstellungen macht sie sich prima, die Anwartschaften sind für den Dt.-Ch zusammen. Außerdem ist sie komplett HD/ED frei!!! … wer evtl. Interesse an einem Tornjak hat – bitte melden!!! Nur bei genügend Anfragen würde ich mit ihr züchten!
In der Zwischenzeit muss man sagen, wenn mit ihr nicht gezüchtet würde, wäre das schon ein Verbrechen an der Rasse – sooo gut ist sie – denn sie ist eine super tolle, sehr rassetypische Hündin. Und das sagen mir auf jeder Ausstellung die Richter (nicht ich!)

Merken

Merken